Bildungsangebote

                       

Staatlich geprüfter Lebensmitteltechniker

                         

Für wen ist die Weiterbildung geeignet?

Die Weiterbildung zum staatlich geprüften Lebensmitteltechniker richtet sich an Interessierte und Studienabbrecher mit einer Ausbildung in der Lebensmittelbranche, im Handel oder im Hotel- und Gastgewerbe (z. B. Koch, Bäcker, Fachkraft für Lebensmitteltechnik, Fleischer, Einzelhandelskaufleute, Restaurantfachmann/-frau und Chemielaboranten) und 1-jähriger Berufspraxis oder einer mindestens 5-jährigen Berufspraxis mit lebensmittelbezogenem Hintergrund.

Staatlich geprüfte Techniker/-innen sind im EQR/DQR (Deutscher bzw. Europäischer Qualifikationsrahmen) auf Stufe 6 eingeordnet, ebenso wie Industriemeister, Handwerksmeister und Bachelor.

Bei einer kontinuierlichen Vermittlungsquote um 80% eröffnen sich Ihnen vielfältige berufliche Chancen. Starten Sie im Anschluss beispielweise durch als Fachberater, Produktionsleiter, Produktentwickler, in der Qualitätssicherung oder im Vertrieb.

Aus der Praxis für die Praxis – Ablauf und Lernkonzept

Während der 2-jährigen Vollzeit-Weiterbildung zum Lebensmitteltechniker erhalten Sie einen vielschichtigen Unterricht, der an 5 Tagen wöchentlich stattfindet. Die Weiterbildung beinhaltet insgesamt 2.400 Unterrichtsstunden. Der theoretische und praktische Unterricht am KIN-Lebensmittelinstitut wird ergänzt durch spannende Exkursionen zu Produktionsstandorten von Industriepartnern.

Wir arbeiten nach berufsbezogenen Projektmanagement-Methoden. Dabei verlangen wir unseren Teilnehmern einiges ab. Wir fördern gezielt Ihre Stärken und kümmern uns um Ihren ganz persönlichen Erfolg. Jeder Teilnehmer wird bei uns intensiv fachlich betreut und persönlich unterstützt. Gleichzeitig ermöglichen wir Ihnen den Austausch mit unseren Industriepartnern. Konkrete Fallbeispiele und viele Gelegenheiten, Ihr Wissen im Technikum und Labor zu erproben, machen Sie fit für den Berufsalltag. Im KIN-Technikum werden Sie mit den gängigen Anlagen für Verfahrens- und Herstellungsprozesse vertraut. Sie arbeiten in der Gastronomie-Küche und im Labor.

Moderne Medien, WLAN in allen Schulungsräumen, interaktive Whiteboards, Präsentations-Kameras und E-Learning unterstützen den Unterricht und garantieren leichtes und anschauliches Lernen mit viel Spaß!
Zum Ende Ihrer Weiterbildung fertigen Sie gemeinsam im Team eine Projektarbeit an, in der Sie sich mit realen Fragestellungen aus der Industrie auseinander setzen. Diese kann von einer unserer Mitgliedsfirmen unterstützt werden.

Mögliche Schwerpunkte

Abhängig von der Teilnehmerzahl können Sie in der Vollzeitmaßnahme unter den Schwerpunkten Prozesstechnik, Fleischereitechnik, Systemgastronomie sowie Produktions- und Betriebsmanagement wählen.

Gerne beraten wir Sie persönlich zur den konkreten Zulassungsvoraussetzungen, den Kosten der Weiterbildung und den zahlreichen Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten (z.B. Agentur für Arbeit, Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, Deutsche Rentenversicherung, Berufsgenossenschaften oder Meister-BAföG).

Die KIN-Fachschule für Lebensmitteltechnik ist nach DIN ISO 9001:2015 und AZAV zertifiziert.

Die Weiterbildung zum Lebensmitteltechniker ist auch berufsbegleitend in Teilzeit möglich. Entscheiden Sie selbst, was am besten zu Ihrer Lebenssituation passt!

 

Neuen Job finden und bezahlte Fortbildung zum Lebensmitteltechniker?

Jetzt im KIN-Partnerprogramm und zwar ganz einfach & unkompliziert!

 

Sie haben noch Fragen? Wenden Sie sich gern an:

Birte Petersen-Zernitz
Sekretariat KIN-Fachschule
Telefon: +49 4321 601-98
Fax: +49 4321 601-99
E-Mail: petersen-zernitz@kin.de

mehr Informationen »