Schirmherr

Klaus-Peter Willsch, MdB

Geboren am 28. Februar 1961 in Bad Schwalbach. Abitur 1979 am Leibniz-Gymnasium in Wiesbaden. 1980 bis 1986 Studium der Volkswirtschaftslehre und der Politikwissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Diplom-Volkswirt.

Seit 1998 ist Willsch Mitglied des Deutschen Bundestages. Er ist stellvertretender Sprecher der CDU im Haushaltsausschuss. Als Mitglied im Vorstand des Parlamentskreises Mittelstand kümmert er sich speziell um Belange des Mittelstandes. Dazu ist er Vorsitzender der deutsch-kroatischen Parlamentariergruppe sowie der Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt.

Klaus-Peter Willsch unterstützt studienabbrecher.com als Schirmherr.

Studium abgebrochen das hört sich natürlich erstmal nicht so prickelnd an. Eher nach totaler Bauchlandung. Und in der Tat möchte ich dafür werben, das einmal begonnene möglichst durchzuziehen.
Die Bereitschaft dazu scheint mir in den letzten Jahren ein wenig abhanden gekommen zu sein. Nicht immer beim ersten Gegenwind die Flinte ins Korn werfen, sondern Ärmel hochkrempeln und mit mehr Motivation und Einsatz zum Ziel kommen. Beharrlichkeit zahlt sich aus.
Aber es gibt natürlich auch Situationen im Leben, in denen man einfach einsieht oder einsehen muss, dass das, was man sich vorgenommen hat, einfach nicht zu einem passt. Dann sollte man sich schnellst möglichst umorientieren.
Rund 70.000 Studenten stehen jedes Jahr vor der Frage, was sie mit ihrem unvollendeten Studium anfangen sollen. Wovon ich aber dringend abraten möchte, ist ein Abbruch des Studiums, ohne zu wissen, was man danach machen möchte.
Keine spontanen Aktionen, sondern wohl überlegt (um)planen, sollte hier die Devise heißen.
Mit der Gründung dieser Internetplattform wurde ein sehr hilfreiches Projekt für junge Menschen, die ihr Studium abgebrochen haben oder abbrechen möchten, ins Leben gerufen. Studienabbrecher.com bietet sinnvolle Unterstützung und erleichtert mit Tipps, Jobangeboten und Informationen den Einstieg ins Berufsleben.
Auch wenn der Weg nicht immer einfach erscheint, kann er am Ende doch zum Ziel führen. Das Projekt Studienabbrecher.com ist hierfür der richtige Ansprechpartner. Es zeigt Möglichkeiten und Chancen auf.

Nutzen Sie sie!

Ihr Klaus-Peter Willsch, MdB